Zahnimplantate – für gesunde und weiße Zähne

Schöne, gesunde, gerade und weiße Zähne wünscht sich jeder. Doch oft hält uns eine unbestimmte Angst fern von einem Zahnarzt, obwohl ein Besuch längst überfällig wäre. Das muss nicht sein, denn Zahnimplantateeinfühlsame Zahnärzte verhelfen zu einem schönen Gebiss, zum Beispiel durch Zahnimplantate. Dabei muss es sich nicht um Patienten mit einer Zahnarztphobie handeln, auch jeder „normale“ Patient hat eine gewisse Scheu, sich in den Mund schauen zu lassen. Auch diese lassen wir nicht mit ihren Sorgen und Nöten allein, sondern gehen auch gerade bei einer Behandlung, die Zahnimplantate erfordert, besonders behutsam vor.

Warum Zahnimplantate?

Wenn Zähne nicht mehr gesund sind und gezogen werden müssen, entstehen unschöne Zahnzwischenräume, die wieder geschlossen werden sollten. Hierzu werden in der Regel Zahnimplantate genutzt, weil diese den natürlichen Zähnen bzw. Zahnwurzeln nachempfunden sind und mit dem Kiefer verbunden werden. Doch nicht nur wegen Aussehen und Schönheit sollten diese Zahnimplantate von einem erfahrenen Zahnarzt eingesetzt werden, auch Zahnimplantatdie Gesundheit leidet unter größeren oder kleinen Lücken zwischen den Zähnen. Denn hierdurch verschiebt sich mit der Zeit das ganze Gebiss des Patienten, der Kieferknochen geht zurück und nicht nur das Kauen wird so erschwert. Auch viele Halswirbelsäulenerkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel und vieles mehr sind darauf zurückzuführen, wenn im Gebiss die Proportionen nicht mehr stimmen. Bei Zahnimplantaten werden dem Patienten ein oder mehrere Titanstifte in den Kieferknochen eingepflanzt, sie ersetzen die ursprünglichen Zahnwurzeln. An den Implantaten werden später einzelne Zahnkronen, Teil- oder sogar Vollprothesen befestigt.

Wenn die Angst eine Rolle spielt

Ohne Schmerzen beim Zahnarzt, das wünschen sich die meisten Patienten und genau das möchten wir ihnen auch ermöglichen. So bieten wir auch die Behandlung in Vollnarkose für besonders ängstliche Patienten an. Die Schmerzen nach einem Eingriff sind auf diese Weise auch nicht mehr so groß, da bei einer Vollnarkose auf eine örtliche Betäubung verzichtet wird. Dadurch kann sich das behandelte Gewebe deutlich schneller regenerieren. Auch bei einer solchen Vollnarkose verläuft die Behandlung bei uns in unseren Räumen ambulant und die Patienten können am selben Tag wieder nach Hause gehen.

Warum sollten Sie gerade unsere Praxis wählen?

Die Gründe liegen auf der Hand, denn bereits Anfang der siebziger Jahre lernte Dr. med. Sebastian Unterhuber die aufkeimende Zahnimplantation in New York kennen. Seit 1975 führt er diese selbstständig durch und entwickelte die Verfahren im Laufe der Jahrzehnte auf diesem Gebiet immer weiter. Alle neuen Methoden, die die Behandlung für die Patienten so angenehm wie möglich gestalten, werden von uns aufgenommen, die Lebensqualität unserer Patienten steht hierbei an erster Stelle.
Bei unzureichendem Knochangebot bieten wir außerdem Zahnimplantationen mit kombiniertem Knochaufbau an.