Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Angenehme Zahnbehandlung durch Analgosedierung

Für viele Menschen bedeutet eine Vollnarkose neben der Angst vor unerwünschten Nebeneffekten oder einer Unverträglichkeit, auch einen Kontrollverlust. Wenn Sie zu der Zielgruppe gehören, die aufgrund ihrer Zahnarztangst zwar eine Sedierung benötigt, aber eine gewisse Kontrolle behalten möchten, ist die Analgosedierung die richtige Wahl für Ihre Behandlung.

Schöne Zähne ohne Stress

Zahnarztbehandlungen lassen sich oft nicht verhindern. Wir von Sensitive Dentists haben uns auf den Umgang mit Patienten spezialisiert, die ihre Angst auf konventionellem Wege nicht überwinden können und auf beruhigende Maßnahmen bei der Behandlung angewiesen sind. Eine dieser Methoden stellt die Analgosedierung dar. Das Wort Analgo leitet sich vom Analgesie/Analgetika ab und steht für die Schmerzausschaltung während des operativen Vorgehens. Die Sedierung, also Beruhigung durch ein Sedativum/Schlafmittel, kommt bei dieser Art von Betäubung vor allem während der Zahnbehandlung ins Spiel.

Zwischenform von örtlicher Betäubung und Vollnarkose

Die Schlafnarkose kann als eine Zwischenform von örtlicher Betäubung und Vollnarkose angesehen werden. Anders als bei der Vollnarkose muss der Patient hierbei nicht künstlich beatmet werden. Somit ist die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems geringer als bei der Vollnarkose – ein Vorteil für alle Patienten mit Problemen in diesem Bereich.

Bei der Analgosedierung wird das Betäubungsmittel in den Arm gespritzt. Sie sind durch den Behandler ansprechbar und können Fragen zu der gewünschten Behandlung beantworten, empfinden jedoch ab der Spritze keine Schmerzen mehr. Schließlich versinken Sie in einen leichten Schlaf, bei dem Sie teilweise ansprechbar bleiben, Kommandos des Zahnarztes umsetzen können und eigenständig atmen. Sie bleiben also die gesamte Behandlung bei Bewusstsein, können ihre Gliedmaßen bewegen, sich jedoch hinterher nicht mehr an die Behandlung erinnern. Der Dämmerschlaf ist angenehm und lässt Ihnen die Zeit bei Operationen wortwörtlich „wie im Schlaf“ erleben.

Für wen eignet sich die Analgosedierung?

Eine Analgosedierung während der Behandlung eignet sich für Sie, wenn Sie bei Zahnarztbehandlungen für gewöhnlich Angstsymptome wie Zittern oder Herzrasen verspüren und einen kleineren operativen Eingriff vor sich haben. Unsere Ärzte können so auf angenehme Art Operationen wie die Behandlung einzelner Zähne bei Karies oder das Operieren an Zahnfleischtaschen und Wurzeln durchführen, ohne dass Sie Schmerzen verspüren oder Angstreaktionen entwickeln. Auch für Kinder und Jugendliche ist diese sanfte Narkose-Alternative geeignet.

Durch die Teilsedierung, die Sie in eine Art „Hypnose“ versetzt, aber die Atemfunktionen und den Bewegungsapparat eigenständig weiterarbeiten lässt, ist diese Dämmerschlaf-Behandlung auch für Menschen geeignet, die aus körperlichen Gründen keine Vollnarkose vertragen. Mittels Analgosedierung können so ganzheitliche Behandlungen im Zahn-Kiefer-Bereich vorgenommen werden. Der Vorteil daran ist, dass Patienten danach keinerlei Erinnerung an die Behandlung haben. So schaffen Sie es, die Angst vor einer weiteren Zahnbehandlung zu verlieren.

Eine Gegenanzeige ist gegeben, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe oder Psychopharmaka, die den Bewegungsapparat belasten, allergisch oder physisch negativ reagieren. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung um zu erfahren, ob die sanfte Schlafbehandlung für Sie geeignet ist.

Schlafnarkose bei einem erfahrenen Team

Das Team von Sensitive Dentists ist sehr erfahren im Bereich der Dämmerschlaf-Narkose. Es hat sich auf die Behandlung von Patienten mit Zahnarztphobie spezialisiert und kann dadurch gut auf die individuellen Ängste und Bedürfnisse seiner Patienten eingehen.
Eine große Rolle spielt dabei das Gespräch vor der Operation, in dem noch einmal auf alle Fragen des Patienten eingegangen werden kann, damit dieser mit einem guten Gefühl in die Behandlung geht.